Lütisburg SG: Autofahrer (50) nach Frontalcrash im Spital

Aktualisiert

Lütisburg SGAutofahrer (50) nach Frontalcrash im Spital

Bei einer heftigen Frontalkollision ist am Montagmorgen ein 50-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Wrack befreien.

Feuerwehrleute befreien den verletzten Autofahrer aus dem zerstörten PW.

Feuerwehrleute befreien den verletzten Autofahrer aus dem zerstörten PW.

Der Mann fuhr kurz nach 6.30 Uhr auf der Wilerstrasse von Bazenheid Richtung Bütschwil. Kurz vor Tierhag geriet er aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo er gegen den korrekt fahrenden Lastwagen prallte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PW in einen Acker geschleudert. Der LKW kam links von der Strasse ab und prallte in einen Baum, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Mit der Rega ins Spital

Die Feuerwehr musste den verletzten Autofahrer aus dem total beschädigten Wagen befreien. Mit unbestimmten Verletzungen wurde der 50-Jährige durch die Rega ins Spital geflogen.

Neben Rega und Feuerwehr standen mehrere Polizeipatrouillen, ein Rettungsteam und ein Notarzt im Einsatz. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Die Strasse zwischen Bazenheid und Bütschwil musste für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

(20 Minuten)

Deine Meinung