Aktualisiert 14.06.2008 16:33

AARGAUAutofahrer bei Selbstunfall getötet

Bei einem Selbstunfall in Möhlin im Kanton Aargau ist in der Nacht zum Samstag ein 39-jähriger Autolenker ums Leben gekommen.

Er geriet mit seinem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve beim Dorfeingang zu weit nach rechts und rammte einen Betonschacht, wie die Kantonpolizei Aargau mitteilte. Das Auto wurde abgehoben, überschlug sich mehrmals und kam in einem Maisfeld zum Stillstand. Der aus dem Baselbiet stammende Lenker wurde aus dem Auto geschleudert und blieb 20 Meter neben dem Wrack liegen. Er starb noch auf der Unfallstelle. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.