Aktualisiert 06.04.2015 15:08

Niederdorf BL

Autofahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

Am frühen Ostermontagmorgen verlor ein junger Autolenker auf in Niederdorf die Kontrolle über sein Auto. Dieses erlitt Totalschaden, er schwere Verletzungen.

von
lha
Erst nach über 100 Metern kam das Auto auf dem Dach liegend zum Stillstand. Zuvor verlor der Lenker auf einer Eisfläche die Kontrolle.

Erst nach über 100 Metern kam das Auto auf dem Dach liegend zum Stillstand. Zuvor verlor der Lenker auf einer Eisfläche die Kontrolle.

Der Tag war noch nicht angebrochen, als der 27-jährige Lenker am Ostermontag um 4.20 Uhr mit seinem Mercedes von Hölstein kommend Richtung Niederdorf unterwegs war. Dass die Strasse auf einer Fläche von wenigen Metern vereist war, wurde ihm zum Verhängnis: Nach einer kurzen Rutschpartie verlor er die Herrschaft über sein Auto. Zunächst kam er von der Strasse ab, prallte nach etwa 90 Metern in die Böschung und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand – Totalschaden.

Der junge Mann konnte sich noch selbst aus dem Wrack befreien, musste dann aber von der Sanität mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Die Räumung der Unfallstelle dauerte bis kurz vor 10 Uhr. Während dieser Zeit musste der Verkehr einstreifig geführt werde. Die Baselbieter Polizei hat eine Untersuchung zur Klärung der Unfallursache eingeleitet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.