Aktualisiert

ÜbermüdetAutofahrer bleibt in Bachbett stecken

In Wattwil verlor in der Nacht auf Sonntag ein Autolenker die Kontrolle über sein Fahrzeug – und landete in einem Bachbett.

von
dst
Der Lenker dieses Fahrzeugs kam von der Strasse ab und blieb in einem Bachbett stecken.

Der Lenker dieses Fahrzeugs kam von der Strasse ab und blieb in einem Bachbett stecken.

Ein 26-jähriger, übermüdeter Autolenker ist in der Nacht auf Sonntag bei einem Selbstunfall auf der Rickenstrasse in Wattwil auf eine abfallende Wiese geraten. Beim Versuch, wieder auf die Strasse zurückzukehren, blieb er mit seinem Auto in einem Bachbett stecken, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Da der Verdacht auf Angetrunkenheit und Drogenkonsum bestand, wurden beim Autofahrer eine Blut- und eine Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis des 26-Jährigen wurde auf der Stelle eingezogen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.