26.09.2020 08:09

Stau in Richtung SüdenAutofahrer müssen vor Gotthard eineinhalb Stunden anstehen

Wer am Wochenende auf der Nord-Süd-Achse in Richtung Süden unterwegs ist, braucht viel Geduld.

So sah es am Samstag vor dem Gotthard aus.

Am Nordportal des Gotthard-Strassentunnels haben sich die Fahrzeuge am Sonntag auf einer Länge von zehn Kilometern gestaut. Der Zeitverlust auf dem Weg nach Süden betrug zwischen Erstfeld und Göschenen im Kanton Uri eine Stunde und 40 Minuten.

Um der Verkehrsüberlastung auszuweichen, empfahl der TCS als alternative Route in den Süden den Weg via A13 durch den San Bernardino-Tunnel, wie der Verkehrsdienst am Sonntag auf seiner Webseite schrieb.

1 / 5
Am Samstagmorgen müssen die Autofahrer vor dem Gotthard-Nordportal anstehen. 

Am Samstagmorgen müssen die Autofahrer vor dem Gotthard-Nordportal anstehen.

Screenshot Webcam
Der Zeitverlust beträgt eine Stunde und 50 Minuten. 

Der Zeitverlust beträgt eine Stunde und 50 Minuten.

Screenshot TCS
Die Länge des Staus betrug um 8 Uhr 10 Kilometer. (Archivbild)

Die Länge des Staus betrug um 8 Uhr 10 Kilometer. (Archivbild)

BRK News

Von Süden nach Norden kam es zwischen Quinto und Airolo zu vier Kilometern Stau und einem Zweitverlust von bis zu einer Stunde.

(woz/SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
230 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

EF

27.09.2020, 15:33

Man rege sich nicht auf. Das entspricht der Vorstellung der Politik der Schweizer. Die Schweiz wird in Zukunft für uns Unternehmer sehr teuer werden. Darum werde ich mein Unternehmen verkaufen und gut leben. Was mit den Angestellten passieren wird, ist mir so egal, wie es ihnen eine gesunde Schweiz ist. Meinen aufrichtigen Dank an die alte Gesellschaftsordnung, der ich meinen Erfolg verdanke.

Seppi

27.09.2020, 15:22

Nach BGI-Nein: Wir machen BMW-Importverbot. Hat die gleiche Wirkung!

Noch billiger

27.09.2020, 14:42

Nach dem nein. Meine verwandet werden kommen und euch die job wegnehmen....