Dietikon: Autofahrer verletzt Taxifahrer und flüchtet
Aktualisiert

DietikonAutofahrer verletzt Taxifahrer und flüchtet

Ein Autofahrer hat in Dietikon einen Taxifahrer angefahren und mittelschwer verletzt. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um den Verletzten, sondern machte sich aus dem Staub.

Am Lichtsignal bei der Verzweigung Bernstrasse/Bremgartnerstrasse ereignete sich der Vorfall.

Am Lichtsignal bei der Verzweigung Bernstrasse/Bremgartnerstrasse ereignete sich der Vorfall.

Kein Anbieter/Google Street View

Am Freitagmorgen Uhr stoppten zwei Taxis sowie ein weiteres Fahrzeug am Lichtsignal bei der Verzweigung Bernstrasse/Bremgartnerstrasse auf dem rechten Fahrstreifen, um Richtung Dietikon Zentrum zu gelangen.

Der Beifahrer des einen Taxis begab sich dort zum Lenker des unbekannten Fahrzeuges. Er wollte diesen wegen vorgängigen Schikanen auf der Autobahn sowie auf der Bernstrasse zur Rede stellen, teilt die Kantonspolizei Zürich am Freitag mit.

Taxifahrer knallt auf Motorhaube

Daraufhin wendete der Unbekannte seinen Wagen, um in die entgegengesetzte Richtung wegzufahren. Dabei erfasste er den Lenker des anderen Taxis, welcher in der Zwischenzeit ausgestiegen war und sich auf der Strasse aufhielt.

Der Taxifahrer geriet auf die Motorhaube und prallte schliesslich auf die Fahrbahn. Er erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gebracht.

(sda)

Deine Meinung