Aktualisiert

Autofahrer vor Polizei geflüchtet

Mit seinem Sportwagen hat ein 34-jähriger Schweizer in der Nacht auf Montag in Zug einen Selbstunfall gebaut.

Der Mann bog mit übersetzter Geschwindigkeit in die Letzistrasse ein, verlor dabei die Kontrolle über das Auto und prallte in eine Hausmauer. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt in Richtung General-Guisan-Strasse fort. Erst im Hertiquartier konnte die Polizei den Fahrer und seinen 33-jährigen Beifahrer, die inzwischen zu Fuss weiterflüchteten, fassen. Der Lenker musste den Führerausweis wegen Trunkenheit am Steuer abgeben. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.