Luzern: Autofahrerin baut spektakulären Selbstunfall

Aktualisiert

LuzernAutofahrerin baut spektakulären Selbstunfall

Eine Frau ist in der Stadt in einen Poller einer Fussgängerinsel gefahren, worauf ihr Auto auf dem Dach landete. Passanten bargen sie aus dem Unfallauto.

Der Unfallort an der Haldenstrasse in Luzern.

Der Unfallort an der Haldenstrasse in Luzern.

Eine Autofahrerin ist in der Nacht auf Mittwoch in der Stadt Luzern verunfallt. Sie war kurz nach 1.30 Uhr auf der Haldenstrasse Richtung Meggen unterwegs. Aus ungeklärten Gründen fuhr sie mit ihrem Auto gegen den Poller einer Fussgängerinsel.

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, wurde der Wagen bei der Kollision angehoben und kippte auf die Seite. Passanten halfen der leicht verletzten Frau aus dem Fahrzeug. Die Verunfallte wurde darauf von der Ambulanz ins Kantonsspital gefahren. Der Sachschaden wird auf 45'000 Franken beziffert.

Deine Meinung