Missglücktes Manöver: Autofahrerin fährt durch Gärten und hinterlässt Schneise der Zerstörung
Publiziert

Missglücktes ManöverAutofahrerin fährt durch Gärten und hinterlässt Schneise der Zerstörung

Zerstörte Hecken und kaputtes Gartenmobiliar: Auf einem Parkplatz ist das Auto einer Frau ausser Kontrolle geraten. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.

von
Gianni Walther
1 / 3
Während eines missglückten Fahrmanövers ist eine Autofahrerin (76) am Montag in Allenwinden ZG durch mehrere Gärten gefahren. Verletzt wurde niemand.

Während eines missglückten Fahrmanövers ist eine Autofahrerin (76) am Montag in Allenwinden ZG durch mehrere Gärten gefahren. Verletzt wurde niemand.

Zuger Polizei
Dabei wurden diverse Gegenstände und Grünanlagen beschädigt. Auch an der Hausfassade und am Unfallauto entstand Schaden.

Dabei wurden diverse Gegenstände und Grünanlagen beschädigt. Auch an der Hausfassade und am Unfallauto entstand Schaden.

Zuger Polizei
Insgesamt beträgt der Schaden mehrere Zehntausend Franken.

Insgesamt beträgt der Schaden mehrere Zehntausend Franken.

Zuger Polizei

Darum gehts

Auf einem Parkplatz an der Drofstrasse in Allenwinden in der Gemeinde Baar ZG ist am Montagnachmittag ein Fahrmanöver einer Autofahrerin missglückt. Die 76-Jährige hatte um 16 Uhr die Kontrolle über ihr Auto verloren, wie die Zuger Polizei am Dienstag mitteilte. 

Das Auto durchbrach eine Thujahecke und prallte gegen eine Hausfassade. «Nachdem das Auto zwei weitere Thujahecken durchbrochen hat und über drei Gartensitzplätze gefahren ist, kam es schliesslich in einem der Gärten zum Stillstand», heisst es in der Polizeimeldung.

Verletzt wurde niemand: Es hatte sich niemand in den Gärten aufgehalten, als der Unfall geschah. Auch die Autofahrerin trug keine Verletzungen davon. Es entstand jedoch Sachschaden am Auto, an der Hausfassade, an den Grünanlagen und an verschiedenen Gegenständen. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Franken, so die Polizei. Die Unfallursache ist noch unklar und wird untersucht.

Deine Meinung