Oetwil am See ZH: Autofahrerin rast in Passant an Bushaltestelle

Aktualisiert

Oetwil am See ZHAutofahrerin rast in Passant an Bushaltestelle

Mitten im zürcherischen Oetwil am See rammte eine Autofahrerin einen Kandelaber und danach einen 79-Jährigen. Der Verletzte wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

von
kmo

Ein schweres Unglück ereignete sich heute kurz nach 15 Uhr an der Willikonerstrasse beim Busbahnhof in Oetwil am See ZH. Eine 60-jährige Autofahrerin hatte zu spät bemerkt, dass vor ihr zwei Autos vor dem Fussgängerstreifen im Zentrum der Ortschaft standen. Laut der Kantonspolizei Zürich bremste die Lenkerin jedoch nicht ab, sondern versuchte auszuweichen. Dabei rammte sie das vor ihr stehende Fahrzeug und einen Kandelaber. In der Folge prallte ihr Auto in die Bushaltestelle.

Ein 79-jähriger Mann, der dort auf einer Sitzbank sass, wurde schwer verletzt. Er wurde laut dem «Zürcher Oberländer» in lebensbedrochlichem Zustand mit der Rega ins Spital geflogen. Die Kantonspolizei Zürich ermittelt die genauen Unfallursachen.

Deine Meinung