Unter Schock: Autofahrerin rast in Schülergruppe
Aktualisiert

Unter SchockAutofahrerin rast in Schülergruppe

Ein Auto ist in Düsseldorf an einer Haltestelle in eine Schülergruppe gefahren. Zehn Kinder wurden verletzt, zwei davon schwer.

Dies teilten Polizei und Feuerwehr am Montag mit. Die 43-jährige Fahrerin des Autos steht den Angaben zufolge unter Schock. Sie sei vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer engen Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und über den Gehweg in die Schülergruppe geschlittert, sagte ein Polizeisprecher.

Die Kinder hatten am Nachmittag nach Schulschluss auf ihre Strassenbahn gewartet. Die Einsatzkräfte waren mit elf Notarzt- und Rettungswagen vor Ort. Zahlreiche Schüler, die den Unfall mitangesehen hatten, mussten psychologisch betreut werden. (dapd)

Deine Meinung