Aktualisiert 27.01.2011 15:54

ChamAutofahrt endet in Hauswand

Eine 66-jährige Autofahrerin hat sich nach einem Ausweichmanöver in Cham verletzt. Sie landete in einer Hauswand.

Die Fahrt endet für Autofahrer in einer Hauswand. (Bild: Kapo Zug)

Die Fahrt endet für Autofahrer in einer Hauswand. (Bild: Kapo Zug)

Weil ein anderer Autofahrer ihr den Vortritt nicht gewährte, ist eine 66-jährige Autofahrerin am Donnerstag in Cham von der Strasse abgekommen und in eine Hauswand geprallt. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Sachschaden beträgt über 15 000 Franken.

Die Frau war kurz vor halb zehn Uhr auf dem Weg nach Cham, als ihr ein 55-jähriger Autofahrer den Weg abschnitt. Die Frau versuchte auszuweichen, doch es kam zur Kollision. Ihr Auto schleuderte etwa 25 Meter über eine Wiese und überquerte eine weitere Strasse.

Schliesslich durchbrach das Auto einen Gartenzaun und prallte gegen die Hausfassade, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mitteilten. Der mutmassliche Unfallverursacher blieb unverletzt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.