Derendingen SO : Autoknacker-Spuren im Schnee? Spaziergänger alarmiert Polizei
Publiziert

Derendingen SO Autoknacker-Spuren im Schnee? Spaziergänger alarmiert Polizei

Verräterische Spuren im Neuschnee: Im solothurnischen Derendingen hat ein Anwohner Abdrücke entdeckt, die stark darauf hindeuten, dass mitten in der Nacht erneut Auto-Einbrecher unterwegs gewesen sind.

von
Mira Weingartner
1 / 4
In der Nacht auf Montag gab es auch im Solothurnischen Dereningen Neuschnee.

In der Nacht auf Montag gab es auch im Solothurnischen Dereningen Neuschnee.

zvg / privat
Die Spuren im Schnee machten einen Anwohner argwöhnisch. Was machte der Spurengeber mitten in der Nacht bei all den Autos? 

Die Spuren im Schnee machten einen Anwohner argwöhnisch. Was machte der Spurengeber mitten in der Nacht bei all den Autos?

zvg / privat
Das Spurenbild zeigt nämlich klar, dass hier jemand in der Nacht von Auto zu Auto gegangen ist. 

Das Spurenbild zeigt nämlich klar, dass hier jemand in der Nacht von Auto zu Auto gegangen ist.

zvg / privat

Die Kantonspolizei Solothurn hat aktuell immer wieder mit Auto-Einbrüchen zu kämpfen. Seit Wochen häufen sich auf dem Kantonsgebiet Meldungen zu solchen Fällen. So warnten die dortigen Ordnungshüter mittels Pressemitteilung bereits im Dezember Autobesitzer vor möglichen Diebstählen. «Besonders aktiv waren die Diebe in Grenchen mit sechs und in Deitingen mit drei Delikten», heisst es etwa in einem Polizeirapport vom 8. Dezember 2020.

Nun scheint es, als wäre das Nachbardorf Derendingen vergangene Nacht ebenfalls von Auto-Einbrechern heimgesucht worden. Dies jedenfalls lassen Fussabdrücke im Neuschnee vermuten. Entlang parkierter Autos – von Autotür zu Autotür – zeichnet sich eine lange Spur durch den sonst unberührten Schnee.

Ein Anwohner hat das auffällige Spurenbild frühmorgens auf der Strasse im Oberdorf entdeckt. «Es wurde der Kantonspolizei Solothurn eine verdächtige Feststellung eines Passanten gemeldet», rapportiert Polizeisprecher Bruno Gribi. Der Mann sei am Montagmorgen mit seinem Hund spazieren gegangen und habe dabei im Schnee die Spur festgestellt, welche zu mehreren parkierten Autos führte.

Keine Fussabdrücke, nur Schleifspuren

Ob aufgrund des Spurenbildes Rückschlüsse auf den oder die ominösen Nachtwanderer gezogen werden können, ist ungewiss. Wie Fotos von vor Ort zeigen, haben die Spurengeber nämlich Vorsicht walten lassen: Um womöglich keine Hinweise auf Schuhgrösse – und marke zu liefern, sind im Schnee nur Schleifspuren zu erkennen. Hier ist so also jemand von Auto zu Auto durch den Schnee geschlurft.

Vonseiten der Polizei wird derzeit auch nicht weiter ermittelt: «Gemäss derzeitigen Erkenntnissen wurden weder Autos aufgebrochen noch durchsucht. Es ist demnach nichts Strafbares passiert. Dies gemäss aktuellem Kenntnisstand», sagt Polizeisprecher Gribi.

Deine Meinung