Automaler trauert um Oldtimer
Aktualisiert

Automaler trauert um Oldtimer

«Es war der Chevy meines Bruders», sagt Werner Fleischmann vom gleichnamigen Automalereibetrieb in Gurbrü. Jetzt ist der Oldtimer weg.

Diebe brachen in der Nacht auf letzten Samstag in die Werkstatt ein und klauten den 1962er-Chevrolet-Impala-Cabriolet. «Das Auto war unverkäuflich – ich wollte es zur Erinnerung behalten», sagt Fleischmann. Letztes Jahr sei sein Bruder und Kompagnon überraschend gestorben.

Neben dem Oldtimer klauten die Diebe auch gleich noch einen alten Chrysler Vision. «Die Täter müssen sich ausgekannt haben», vermutet Fleischmann. Denn sie hätten auch die Garage-Nummernschilder mitgehen lassen. «Nur ein Insider konnte wissen, wo diese sind», sagt Fleischmann. Der Wert des Cabriolets schätzt er auf zirka 30 000 Franken. Doch für Fleischmann ist das Auto unbezahlbar.

(meo)

Deine Meinung