Aktualisiert 21.03.2006 20:33

Automat mit Rohrbombe gesprengt

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag in Wauwil versucht, einen Verpflegungsautomaten mit einer selbst gebastelten Rohrbombe zu sprengen.

Doch der Versuch misslang, einzig die Aussenwände des Automaten wurden verbogen. Die Täter machten sich ohne Beute aus dem Staub. Trotzdem erlitt der Automat, der bei einer Autowaschanlage stand, Totalschaden, wie die Luzerner Strafuntersuchungsbehörden gestern mitteilten. Weil es sich um ein Sprengstoffdelikt handelt, liegt der Fall nun bei der Bundesanwaltschaft.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.