Flughafen Zürich : Automatische Pass-Kontrolle wird ausgebaut
Aktualisiert

Flughafen Zürich Automatische Pass-Kontrolle wird ausgebaut

Nach einem halben Jahr ist der Flughafen Zürich zufrieden mit der automatischen Passkontrolle. Bald soll sie auch bei der Ausreise eingesetzt werden.

von
som

Der Zürcher SP-Regierungsrat Mario Fehr testete im Herbst 2017 die automatische Passkontrolle. (Video: 20 Minuten)

Den biometrischen Pass auf die Glasplatte legen und warten, bis der Chip gelesen wird, durch die Schleuse vor die Kamera treten und für das Foto das Gesicht in Richtung Display halten: Schon öffnet sich die Glastür automatisch – ganz ohne Personal. Ziel der automatischen Passkontrolle sind kürzere Wartezeiten und mehr Komfort für die Flughafenpassagiere.

Der Flughafen Zürich und die Kantonspolizei testen die automatische Passkontrolle seit einem halben Jahr. Die Bilanz ist positiv. Wie Flughafen-CEO Stephan Widrig im Interview mit dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» sagte, hätten die Passagiere die automatisierten Kontrollen sehr gut aufgenommen. Deshalb will man bald noch zusätzliche Schleusen installieren – ab Frühling soll die automatische Passkontrolle nicht nur bei der Einreise, sondern auch bei der Ausreise möglich sein. Zusätzlich sollen auch neue physische Schalter gebaut werden, da es immer noch möglich ist, den Pass einem Polizisten zu zeigen.

Trotz der positiven Bilanz: Ganz zu Beginn funktionierte die automatische Kontrolle noch nicht problemlos. So gab es laut dem Regionaljournal lange Wartezeiten in den Herbstferien, was die Passagiere wenig erfreute. «Es braucht immer Zeit, bis sich die Passagiere an das Neue gewöhnen», sagt Widrig.

1 / 9
Um lange Warteschlangen zu verkürzen testet der Flughafen Zürich automatisierte Passkontrollen.

Um lange Warteschlangen zu verkürzen testet der Flughafen Zürich automatisierte Passkontrollen.

Keystone/Ennio Leanza
Der Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP) stellte sich am Mittwoch, 27.09.2017, vor den Medien persönlich als Versuchskaninchen zur Verfügung.

Der Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP) stellte sich am Mittwoch, 27.09.2017, vor den Medien persönlich als Versuchskaninchen zur Verfügung.

Keystone/Ennio Leanza
Die Passkontrolle am Flughafen Zürich hat ihre Kapazitätsgrenze seit geraumer Zeit erreicht. Bis zu 100'000 Passagiere wollen hier pro Tag durch.

Die Passkontrolle am Flughafen Zürich hat ihre Kapazitätsgrenze seit geraumer Zeit erreicht. Bis zu 100'000 Passagiere wollen hier pro Tag durch.

Keystone/Ennio Leanza

Deine Meinung