Aktualisiert 09.07.2006 21:03

Autonomen-Konzert wurde abgesagt

Mit einem Konzert auf dem Luzerner Rathausplatz wollte sich am Freitag eine anonyme autonome Gruppierung für Freiräume für alternative Kultur einsetzen.

«Die Stadtpolizei informierte schon im Voraus, das Konzert sei rechtswidrig», sagt Tina Meyer, Mediensprecherin der Stapo. Es wurde abgesagt, worauf sich die Besucher beim besetzten Haus an der Fluhmattstrasse versammelten. Bei Polizeikontrollen kam es weder zu Ausschreitungen noch zu Sachbeschädigungen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.