Autostopperin in Bern vergewaltigt
Aktualisiert

Autostopperin in Bern vergewaltigt

Eine 33-jährige Frau ist in der Nacht auf heute in Bern von einem dunkelhäutigen Unbekannten vergewaltigt worden.

Die weinende und verwirrt wirkend Frau hatte beim Restaurant Bären in Niederscherli Autostopp gemacht, wie die Stadtpolizei Bern mitteilte. Sie wurde von einem grünen Auto mit zwei dunkelhäutigen Insassen mitgenommen. Statt sie wie gewünscht am Bahnhof Bern abzusetzen, hielten die beiden Männer jedoch an einem andern, vorerst unbekannten Ort in Bern, wo gemäss Mitteilung einer der beiden die Frau vergewaltigte. Sie konnte jedoch entkommen und fuhr um 23.45 oder um 00.10 Uhr mit dem Zug nach Münchenbuchsee. (dapd)

Deine Meinung