Schwerer Unfall bei Uster ZH – Lenker (18) crasht auf Autobahn in zwei Unfallhelfer – Frau (37) schwer verletzt
Aktualisiert

Schwerer Unfall bei Uster ZH Lenker (18) crasht auf Autobahn in zwei Unfallhelfer – Frau (37) schwer verletzt

Ein Mann und eine Frau waren auf der A15 dabei, einem Verunfallten zu helfen. Dabei crashte ein weiterer Fahrer in sie hinein. Die Frau wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Die Autobahn A15 musste nach dem schweren Unfall komplett gesperrt werden.

(Video: 20min/mk)

Darum gehts

  • Auf der Autobahn A15 in Richtung Zürich verursachte kurz vor 4.30 Uhr ein Lenker einen Selbstunfall.

  • Ein Mann und eine Frau stiegen aus einem nachfolgenden Fahrzeug aus, um erste Hilfe zu leisten.

  • Ein 18-Jähriger fuhr in der Folge in die Anwesenden.

  • Die Frau wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert; die drei Männer leicht verletzt.

  • Alle wurden mit Ambulanzen in Spitäler transportiert.

Am Samstagmorgen kam es auf der Oberland-Autobahn A15 zu einem schweren Unfall. Wie die Kantonspolizei Zürich kurz vor Mittag in einer Medienmitteilung schreibt, kam das ursprüngliche Fahrzeug aus noch unbekannten Gründen ins Schleudern und verunfallte. Beide Insassen eines weiteren Autos, ein 38-jähriger Mann und eine 37-jährige Frau, kamen dem Verunfallten zu Hilfe.

Währenddessen näherte sich ein drittes Fahrzeug. Der 18-jährige Lenker dieses Autos fuhr in die beiden bereits stehenden Autos und die drei Personen. Die Frau wurde dabei auf die Gegenfahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Die anderen beteiligten Personen wurden leicht verletzt.

Florian Frei, Sprecher der Kapo Zürich, im Interview.

BRK News

Die eingetroffenen Rettungskräfte sicherten die Unfallstelle gemäss Kapo-Mediensprecher Florian Frei umgehend ab, damit sich nicht noch weitere Fahrzeuge in den Crash verwickelten, und kümmerten sich um die teils schwer verletzten Unfallopfer.

Die Verletzten wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Die A15 ist laut Sprecher komplett gesperrt; eine Umleitung ist eingerichtet. Gemäss TCS bestand die Sperrung um 10.20 Uhr immer noch.

Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrsstützpunkt Hinwil, Tel. 044 938 85 00, in Verbindung zu setzen.

1 / 11
Die A15 musste nach einem schweren Unfall komplett gesperrt werden.

Die A15 musste nach einem schweren Unfall komplett gesperrt werden.

BRK-News
In den Unfall waren drei Fahrzeuge verwickelt.

In den Unfall waren drei Fahrzeuge verwickelt.

BRK-News
Es gab mehrere Verletzte, einige wurden dabei schwer verletzt.

Es gab mehrere Verletzte, einige wurden dabei schwer verletzt.

BRK-News

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(chk/ore)

Deine Meinung