Autoverkäufe in der Schweiz blieben stabil
Aktualisiert

Autoverkäufe in der Schweiz blieben stabil

Das Autobusiness spürt die Auswirkungen der Finanzkrise: Autohersteller auf der ganzen Welt melden dramatische Absatzeinbrüche.

Nicht so in der Schweiz: Im Gegensatz zu fast allen europäischen Ländern sind im Oktober die Neuwagenverkäufe in der Schweiz im Vorjahresvergleich stabil geblieben. Im Vergleich zu den ersten zehn Monaten 2007 wurden von Januar bis Oktober 2008 gar 2,8% mehr Autos abgesetzt. Laut Andreas Burgener, Direktor von Auto-Schweiz, setzt sich der Trend zu energieeffizienten und sparsamen Modellen fort. «Man kauft jetzt eher das Modell mit sechs statt jenes mit acht Zylindern.»

Deine Meinung