Zürich, 21. bis 23.11.: Avantgarde zum Anfassen
Aktualisiert

Zürich, 21. bis 23.11.Avantgarde zum Anfassen

Zürich im Design-Rausch: Während drei Tagen bringt die Blickfang 03 brandneue Möbel, Accessoires und Mode an den Mann und die Frau.

Text -- Martina Rissi

Die Blickfang bietet nicht nur was fürs Auge: Seit sieben Jahren kann an der grössten Designmesse der Schweiz nicht nur bestaunt, sondern auch befingert, anprobiert und eingekauft werden. Die Verleihung des Künstlerpreises «Blickfang» in Gold, Silber und Bronze ist dabei das Sahnehäubchen auf der vielschichtigen Event-Torte.

Aber alles der Reihe nach: Während drei Tagen (dieses Mal vom 21. bis 23. November) tingeln rund 200 Designschaffende aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland

mit ihren Exponaten aus den Bereichen Schmuck, Accessoires, Möbel und Mode ins Zürcher Kongresshaus. Auf 4500 Quadratmetern werden ihre Kreationen nicht nur einer Fachjury, sondern auch dem breiten Publikum – bestehend aus zirka 17 000 Messe-Besuchern – vorgestellt. Neben bekannten Schweizer Namen wie Xess + Baba, Amok und Suy Ky Lim nutzen jedes Jahr auch Newcomer den Treffpunkt als willkommene Plattform, die den Weg nach oben ebnen soll: dieses Mal unter anderem Markus Cajöri, Yuniic und Equilibrium (aus Zürich), Collectif Collégram (aus Lausanne), Flip Sellin und RMX:Meubles und ANYA (aus Berlin).

Nach dem letztjährigen Erfolg des Städtecorners Berlin haben die Veranstalter dieses Jahr rund ein Dutzend junge Künstler aus Wien eingeladen, sich mit ihren aktuellen Produkten vorzustellen – das tun sie zum Beispiel via kreativ umgesetztem Pingpong-Spiel oder mit spinnwebenartigen Wickelkleidern.

Kurz: Die Blickfang verspricht auch dieses Jahr wieder eine Entdeckungsreise ins Paradies der Design-Avantgarde.

Info

Die Blickfang 03 findet vom Freitag, 21., bis Sonntag, 23. November im Zürcher Kongresshaus statt. Preis: 20 Franken (Modeschau plus 10 Franken).

Deine Meinung