Avo-Session schon fast komplett ausverkauft
Aktualisiert

Avo-Session schon fast komplett ausverkauft

Am Freitag beginnt die 23. Avo-Session – und die Erfolgsgeschichte des Basler Musikfestivals scheint trotz ein paar kleinen Rückschlägen weiterzugehen.

von
Jonas Hoskyn

Der Ex-Supertramp-Sänger Rodger Hodgson und die 80er-Ikone Cyndi Lauper eröffnen morgen die 33. Ausgabe der Avo-Session. Doch bis dahin müssen noch 28 Kilometer Kabel verlegt und fast 350 Lampen und Scheinwerfer sowie 120 Mikrofone aufgebaut werden. «Früher musste ich das alles selber koordinieren», sagt Avo-CEO Beatrice Stirnimann. «Da habe ich jedes Mal fünf Kilo abgenommen.»

Der Aufbau läuft zwar mittlerweile wie am Schnürchen, aber böse Überraschungen gibts für die Organisatoren immer noch. Wie etwa die Absage der amerikanischen Rapperin Lauryn Hill. Ein Aufsteller war dafür der Run auf die Newcomerin Amy Macdonald, deren zwei Konzerte jeweils innert drei Minuten ausverkauft waren. Auch sonst gibts kaum noch Tickets.

Bei solchen Zahlen blicken die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft. Doch 2009 gibts eine Terminkollision mit den Davidoff Swiss Indoors, die gleichzeitig stattfinden. Pikant: Die beiden Grossevents haben nicht nur ein ähnliches Zielpublikum, sondern auch den gleichen Hauptsponsor.

Deine Meinung