Avril Lavigne: Ärger mit rabiaten Fans
Aktualisiert

Avril Lavigne: Ärger mit rabiaten Fans

Drei hartnäckige Fans brachen aus Frust in das Haus von Rockgöhre Avril Lavigne in Kanada ein. Die Rocksängerin war glücklicherweise zur Tatzeit nicht Zuhause.

Die drei jungen Fans hatten vor dem eigentlichen Einbruch bereits mehrere Male Lavignes Haus aufgesucht. Sie waren jedes Mal von dem Teeniestar weggeschickt worden. Das konnten sie nicht ertragen. Kurzerhand kamen sie ein weiteres Mal zurück und traten die Türe von Lavignes Haus ein, wie der Onlinedienst mtv.de berichtet. Zu diesem Zeitpunkt war Lavigne glücklicherweise nicht im Haus.

Lavigne platzte der Kragen: "Ich schätze meine Fans allgemein sehr. Aber was zu weit geht, geht zu weit. Das war Hausfriedensbruch. Auf solche zerstörerischen und respektlosen Fans kann ich verzichten!"

Die drei Jugendlichen Curtis Rosborough (21), Ashley Dalpee (19) und Michael Bush (19) wurden von der kanadischen Polizei festgenommen, die sofort von Avrils Security Firma alarmiert worden war, wie es weiter heisst.

Deine Meinung