Aktualisiert 22.12.2007 07:21

Axa macht sich in Russland breit

Der französische Versicherungskonzern Axa steigt nach dem Kauf der schweizerischen Winterthur-Versicherungen bei der russischen Assekuranz RESO-Garantia ein.

Der zweitgrösste Versicherer Europas sichert sich für etwa 810 Mio. Euro einen Anteil von 36,7 Prozent. Dieser Zukauf sei für Axa eine grossartige Möglichkeit, in den russischen Markt einzusteigen, der gute Wachstumsaussichten und ein günstiges Wirtschaftsumfeld biete, sagte Axa-Chef Henri de Castries.

Das Geschäft solle in der ersten Jahreshälfte 2008 abgeschlossen werden. Axa habe sich zudem die Option gesichert, zu einem späteren Zeitpunkt auch die übrigen Anteile an RESO zu erwerben, hiess es weiter.

RESO war im ersten Halbjahr 2007 der zweitgrösste russische Versicherer mit Einnahmen von 446 Mio. Euro und einem Nettogewinn von 41 Millionen Euro. Der Versicherungsgigant AXA hatten Ende 2006 den Schweizer Versicherungskonzern Winterthur übernommen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.