LIESTAL: Axt-Amokläufer soll in eine geschlossene Anstalt
Aktualisiert

LIESTALAxt-Amokläufer soll in eine geschlossene Anstalt

Der Mann, der 2006 bei einem Amoklauf in Liestal ein Ehepaar mit einer Axt verletzt hatte, soll in einer geschlossenen Anstalt behandelt werden.

Das Baselbieter Strafgericht fällte das Urteil gegen den heute 44-Jährigen im Abwesenheitsverfahren: Der Angeklagte war eine Woche zuvor aus dem Psychiatriezentrum Rheinau ZH geflohen und nicht vor Gericht erschienen.

Deine Meinung