Publiziert

Twitter in SchockAzealia Banks kocht die Überreste ihrer Katze

Skandal-Rapperin Azealia Banks hat ihre vor drei Monaten verstorbene Katze ausgegraben und verkündet: «Sie wird zum Leben erweckt!»

von
Stephanie Vinzens
1 / 8
Rapperin Azealia Banks (29) schockt das Internet häufig mit ihrem kontroversen Verhalten. 

Rapperin Azealia Banks (29) schockt das Internet häufig mit ihrem kontroversen Verhalten.

Instagram/azealiabanks
Die US-Rapperin veröffentlichte vor vier Jahren etwa ein Video, in dem sie einen Raum voller Federn und getrocknetem Blut säubert. Darin soll sie laut eigener Aussage drei Jahre lang Hühner für magische Rituale geopfert haben.

Die US-Rapperin veröffentlichte vor vier Jahren etwa ein Video, in dem sie einen Raum voller Federn und getrocknetem Blut säubert. Darin soll sie laut eigener Aussage drei Jahre lang Hühner für magische Rituale geopfert haben.

Instagram/azealiabanks
Ausserdem wurde sie 2017 angeblich vorübergehend auf Facebook gesperrt, nachdem sie Leute in Brasilien als «Dritte-Welt-Freaks» bezeichnet hatte. 

Ausserdem wurde sie 2017 angeblich vorübergehend auf Facebook gesperrt, nachdem sie Leute in Brasilien als «Dritte-Welt-Freaks» bezeichnet hatte.

Instagram/azealiabanks

Darum gehts

  • Skandal-Rapperin Azealia Banks (29) sorgt mal wieder für Aufruhr.

  • Diesmal, weil sie die Überreste ihrer seit Monaten toten Katze ausgebuddelt hat, um sie zu kochen.

  • Vor Jahren hat die US-Amerikanerin bereits angegeben, Magie zu praktizieren.

  • Weitere Kontroversen von Azealia gibts in der Bildstrecke oben.

US-Rapperin Azealia Banks (29) verstörte diese Woche mit gruseligen Videos das Internet. In ihrer Instagram-Story veröffentlichte sie Clips, in denen sie mit baren Händen einen Sack mit den Überresten ihrer vor drei Monaten verstorbenen Katze ausbuddelt und diese danach in einem Topf zum Kochen bringt.

«Viele von euch wissen nicht, dass Lucifer, meine Katze, vor drei Monaten gestorben ist. Wir mussten sie unter der Erde vergraben und jetzt graben wir sie zum ersten Mal aus. Sie wird zum Leben erweckt!», verkündete die Skandal-Musikerin ihren 688’000 Insta-Follower*innen.

Kurz danach löschte Azealia die Grusel-Inhalte wieder – genug Leute im Netz hatten sie jedoch schon gesehen und die 29-Jährige trendete danach auf Twitter. «Azealia Banks hat ihre Katze ausgegraben und gekocht. 2021 wird wohl nicht unser Jahr», twitterte etwa ein Account.

So soll Azealias Katze aussehen, wenn sie vom Himmel herunterschaut:

«Wenn du bei Azealia Banks zu Abend isst und sie dir sagt, was du gerade verzehrst», spasst zudem dieser Twitter-User.

Die Rapperin hat sich zuvor schon als Hexe bezeichnet und in einem Interview mit «Broadly Vice» verraten, dass ihr Interesse durch ihre Mutter geweckt wurde, die weisse Magie praktiziert haben soll.

«Ihr seid rassistisch»

In späteren Instagram-Storys stellt sich dann aber heraus, dass Azealia ihre Katze wohl gar nicht wieder zum Leben erwecken wollte, wie ursprünglich angegeben. Sie scheint lediglich den Schädel ihrer Katze präpariert und abgekocht zu haben. In ihrer Insta-Story teilt sie später ein Foto des Ergebnisses.

«Leute, die Stevie Nicks hören und Katzenschädel von Etsy sammeln, um wie Vintage-Hexen auszusehen, sind in Ordnung – aber Azealia, die ihre eigenen Katzenschädel sammelt, geht zu weit?», verteidigt ein Twitter-Account die Rapperin.

Am Mittwoch äusserte sich Azealia nun auch selbst zum Aufruhr über ihre Videos. «Wieso denkt ihr, dass ich eine tote Katze essen würde, wenn ich kaum eine tote Kuh essen kann?», so die US-Amerikanerin in ihrer Story. «Das nennt man Taxidermie. Es gibt eine Menge Jäger, die konservierte Hirschschädel an ihre Wand hängen. Ihr Leute seid rassistisch.»

Weiter erklärt sie: «Der Katzenkopf wird in Peroxid eingeweicht, um ihn vollständig zu reinigen, dann bringe ich ihn zu einem Schmuckladen, um ihn vergolden zu lassen. Lucifer war eine Ikone. Er verdient es, konserviert zu werden.»

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.