Ich wollte doch nur spielen: Baby lässt Papas Marihuana-Plantage auffliegen
Aktualisiert

Ich wollte doch nur spielenBaby lässt Papas Marihuana-Plantage auffliegen

Ein mit dem Telefon herumspielendes Kleinkind hat in Kanada unbeabsichtigt die Polizei herbeigerufen und so den Marihuana-Anbau seines Vaters auffliegen lassen.

Die Polizei habe sich auf den Weg zum Haus der Familie in White Rock im Westen Kanadas gemacht, nachdem ein Anrufer von dort die Notrufnummer der Polizei gewählt und ohne ein Wort zu sagen wieder aufgelegt hatte, sagte eine Polizeivertreterin am Mittwoch.

Als niemand den Beamten die Tür öffnete, verschafften sich die Polizisten Zugang zu der Wohnung und stiessen auf den verdutzten Vater des elf Monate alten Jungen.

Bei einem Routinegang durch das Haus entdeckten die Beamten dann nicht nur, wie das Baby mit dem Telefon herumspielte, sondern auch 500 Marihuana-Pflanzen des Vaters. Der 29-Jährige muss sich im April wegen des Anbaus der Pflanzen vor Gericht verantworten. Der Junge befindet sich bei seiner Mutter. (sda)

Deine Meinung