Aktualisiert 20.07.2005 17:52

Baby mit Hund verheiratet

Zur Abwehr des «Bösen Blickes» haben Eltern im ostindischen Bundesstaat West Bengalen ihr Baby mit einem Hund verheiratet.

Die Eltern von Disha hätten gefürchtet, das Mädchen stehe unter dem Einfluss böser Geister.

Grund war, dass das Baby bereits im Alter von sechs Monaten Zähne bekommen habe, meldete die Nachrichtenagentur IANS am Mittwoch. Ein Priester habe dem Vater daraufhin empfohlen, das Kind mit dem Hund zu vermählen.

Der Hund Pomi sei für das feierliche Ereignis mit frischen Blumen geschmückt worden, berichtete IANS weiter. Die Zeremonie habe den Vater, einen Gerichtsangestellten, umgerechnet 1200 Franken gekostet. Dishas Mutter sei gegen die Hochzeit gewesen. Sie habe sich aber mit ihren Bedenken nicht durchsetzen können.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.