27.01.2019 10:40

Aggressive Viren

Baby stirbt fast nach «Herpes-Kuss»

Die einjährige Kaylah hat schmerzhafte rote Pusteln am ganzen Körper. Das Mädchen wurde mit Herpes infiziert und wäre fast daran gestorben.

von
mua
1 / 4
Eine Mutter in England wollte ihre einjährige Tochter ganz normal baden, als diese aus scheinbar unerklärlichen Gründen zu schreien begann. Einige Tage später entdeckte die 22-jährige Mutter namens Brogan, dass der Körper ihres Kindes mit roten Flecken übersät war. «Die Flecken waren rot bis violett und sahen wie Brandmale aus», sagt sie.

Eine Mutter in England wollte ihre einjährige Tochter ganz normal baden, als diese aus scheinbar unerklärlichen Gründen zu schreien begann. Einige Tage später entdeckte die 22-jährige Mutter namens Brogan, dass der Körper ihres Kindes mit roten Flecken übersät war. «Die Flecken waren rot bis violett und sahen wie Brandmale aus», sagt sie.

Facebook/Brogan Thomas
Im Notfalldienst des örtlichen Krankenhauses diagnostizierten die Ärzte die Rötungen als Herpes. Diese können entstehen, wenn Leute mit Herpes Babys und Kinder auf den Mund küssen. Das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern sei noch viel zu schwach, um gegen die Viren anzukämpfen, sagten die Ärzte.

Im Notfalldienst des örtlichen Krankenhauses diagnostizierten die Ärzte die Rötungen als Herpes. Diese können entstehen, wenn Leute mit Herpes Babys und Kinder auf den Mund küssen. Das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern sei noch viel zu schwach, um gegen die Viren anzukämpfen, sagten die Ärzte.

Facebook/Brogan Thomas
Kaylah musste wegen der Ansteckung vier Tage im Spital verbringen, später behandelten die Ärzte sie zu Hause. Der Zustand des Mädchens verbesserte sich glücklicherweise, ansonsten hätte es an den Folgen der Fieberbläschen sterben können.

Kaylah musste wegen der Ansteckung vier Tage im Spital verbringen, später behandelten die Ärzte sie zu Hause. Der Zustand des Mädchens verbesserte sich glücklicherweise, ansonsten hätte es an den Folgen der Fieberbläschen sterben können.

Facebook/Brogan Thomas

Community-Push

Du willst nie wieder einen spannenden Live-Chat, lustige Leser-Beichten, interessante Portraits, die neuste Folge «Laura knows better» oder Neuigkeiten und virale Storys aus dem Netz verpassen? Dann abonniere hier den Community-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.