Kerzers FR: Baby-Waschbär verzückt Papiliorama-Besucher
Publiziert

Kerzers FRBaby-Waschbär verzückt Papiliorama-Besucher

Wer das Nocturama des Papiliorama in Kerzers besucht, kann vielleicht diesen süssen Kerl zu Gesicht bekommen. Dass Zucht-Krabbenwaschbären in Zoos Nachwuchs haben, ist sehr selten.

von
ct

Das süsse Tierchen im Video.

«Die Zuchtbemühungen des Papiliorama sind von Erfolg gekrönt», schreibt die Stiftung in einer Medienmitteilung. Zum ersten Mal sei in Kerzers ein Krabbenwaschbär geboren worden. In Europa würden nur gerade zwei Zoos Krabbenwaschbären halten und Geburten seien sehr selten.

Krabbenwaschbären sind einiges kleiner und zierlicher und haben ein kürzeres Fell als ihre nordamerikanischen Verwandten. Sie sind nachtaktiv und ernähren sich von Fischen, Fröschen, Krebsen und Krabben, die sie mit den Vorderpfoten fangen. Natürlich sind Krabbenwaschbären sehr gute Schwimmer.

Sein amerikanischer Verwandter, der Waschbär, stellt in Europa eine invasive Art dar. So hat er sich praktisch in der ganzen Schweiz verbreitet. Die EU hat das Halten in Zoos verboten.

1 / 3
«Die Zuchtbemühungen des Papiliorama sind von Erfolg gekrönt», schreibt das Papiliorama in einer Medienmitteilung. Zum ersten Mal sei in Kerzers ein Krabbenwaschbär geboren worden.

«Die Zuchtbemühungen des Papiliorama sind von Erfolg gekrönt», schreibt das Papiliorama in einer Medienmitteilung. Zum ersten Mal sei in Kerzers ein Krabbenwaschbär geboren worden.

In Europa würden nur gerade zwei Zoos Krabbenwaschbären halten und Geburten seien sehr selten.

In Europa würden nur gerade zwei Zoos Krabbenwaschbären halten und Geburten seien sehr selten.

Krabbenwaschbären sind einiges kleiner und zierlicher und haben ein kürzeres Fell als ihre nordamerikanischen Verwandten.

Krabbenwaschbären sind einiges kleiner und zierlicher und haben ein kürzeres Fell als ihre nordamerikanischen Verwandten.

Deine Meinung