Servion VD: Babybär erkundet mit Mami die Welt

Aktualisiert

Servion VDBabybär erkundet mit Mami die Welt

Die Syrischen Bären aus dem Waadtländer Zoo in Servion haben seit Anfang Jahr Nachwuchs. Im April zeigte sich die Familie erstmals der Öffentlichkeit.

1 / 5
Der kleine Syrische Braunbär zeigt sich erstmals der Öffentlichkeit.

Der kleine Syrische Braunbär zeigt sich erstmals der Öffentlichkeit.

Zoo Servion
Nach drei Monaten zusammen mit seiner Mutter in einer warmen Unterkunft zeigt sich der kleine Bär nun auch der Öffentlichkeit.

Nach drei Monaten zusammen mit seiner Mutter in einer warmen Unterkunft zeigt sich der kleine Bär nun auch der Öffentlichkeit.

Zoo Servion
Es gehe dem Nachwuchsbären gut, obwohl er noch sehr scheu sei.

Es gehe dem Nachwuchsbären gut, obwohl er noch sehr scheu sei.

Zoo Servion

Im Zoo in Servion VD ist Anfang Jahr erstmals ein Syrischer Braunbär auf die Welt gekommen. Nach drei Monaten zusammen mit seiner Mutter in einer warmen Unterkunft zeigt sich der kleine Bär nun auch der Öffentlichkeit.

Es gehe dem Nachwuchsbären gut, obwohl er noch sehr scheu sei, teilte der Zoo am Donnerstag mit. Der kleine Bär ist vorerst mit seiner Mutter Martine zusammen. Vater Martin wurde von seiner Bärenfrau getrennt, als sich diese vor der Geburt immer mehr zurückzog.

Zuchtversuche zuerst ohne Erfolg

Martin und Martine stammen vom Tierpark Goldau, wo sie 2002 geboren wurden. Seit 2004 leben sie in Servion. Diverse Paarungsversuche blieben zunächst ohne Erfolg.

Der Syrische Braunbär ist eine Unterart des Braunbären. Mit seinem hellbraunen Fell und seiner vergleichsweise geringen Körpergrösse hebt er sich deutlich von den anderen Braunbären-Unterarten ab. (sda)

Deine Meinung