Aktualisiert 25.07.2019 09:52

Zermatt VS

Bach tritt über die Ufer und kracht in Häuser

Polizeikräfte und Feuerwehrleute sperren derzeit ein Gebiet im Walliser Dorf Zermatt ab. Der Grund: Hochwasser.

von
fss

Am Mittwochabend ist der Triftbach in Zermatt über die Ufer getreten. Videos von Leser-Reportern zeigen, wie der Fluss, durch das Geröll braungefärbt, mit viel Kraft gegen nahe liegende Häuser kracht und für Zerstörung sorgt.

Ein Leser-Reporter berichtet von diversen Feuerwehrautos und Polizeikräften, die zurzeit Strassen im Walliser Ort sperren. Die Kantonspolizei bestätigt auf Anfrage von 20 Minuten einen Einsatz.

Unterirdischer Gletschersee

Der Grund für das Geröll und dem damit zusammenhängenden Hochwasser wurde am Abend bekannt. Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser schreibt in einer Medienmitteilung von einem Ausbruch eines unterirdischen Gletschersees.

1 / 4
In Zermatt ist der Triftbach über die Ufer getreten.

In Zermatt ist der Triftbach über die Ufer getreten.

Leser-Reporter
Ob Personen verletzt wurden, ist unklar.

Ob Personen verletzt wurden, ist unklar.

Leser-Reporter
Die Einsatzkräfte sind vor Ort.

Die Einsatzkräfte sind vor Ort.

Leser-Reporter

Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr. Die Lage habe sich innert kurzer Zeit wieder stabilisiert und es gab keine Verletzten. Aus Sicherheitsgründen wurden die Brücken gesperrt und die umliegenden Restaurants geschlossen.

Auch Bagger stehen im Einsatz, um das Geröll aus dem Wasser zu nehmen. Damit soll verhindert werden, dass die Brücken durch das Geröll blockiert werden.

Fehler gefunden?Jetzt melden.