Fussball: Bachmann verpasst UEFA-Cup-Sieg
Aktualisiert

FussballBachmann verpasst UEFA-Cup-Sieg

Die siebenfache Schweizer Internationale Ramona Bachmann hat mit Umea den UEFA-Cup-Sieg bei den Frauen verpasst.

Nach dem 1:1 im Hinspiel unterlagen die schwedischen Meisterinnen dem 1. FFC Frankfurt im Final-Rückspiel 2:3.

Die erst 17-jährige Bachmann, die ihre Karriere 1997 im FC Malters lanciert hatte, erzielte in der Nachspielzeit beinahe den Ausgleich zum 3:3, der zum Gewinn der UEFA-Cup-Trophäe gereicht hätte. Ihr abgefälschter Schuss aus rund 20 Metern Entfernung landete auf der Lattenoberkante. Bachmann wurde nach der Pause eingewechselt.

Der 1. FFC Frankfurt ist nun mit drei Titeln Rekordsieger im UEFA-Cup. Die Hessinnen hatten sich im 2002 eingeführten Wettbewerb bereits bei der Premiere und 2006 durchgesetzt.

UEFA-Cup der Frauen. Final. Rückspiel: 1. FFC Frankfurt - Umea (Sd) 3:2 (1:0); Hinspiel 1:1. - Der 1. FFC Frankfurt ist nach 2002 und 2006 zum dritten Mal UEFA-Cup-Sieger bei den Frauen. - Commerzbank-Arena - 27 640 Zuschauer. - Tore: 7. Pohlers 1:0. 55. Pohlers 2:0. 68. Dahlqvist (Foulpenalty) 2:1. 71. Wimbersky 3:1. 84. Östberg 3:2. - Bemerkung: Umea ab 46. mit Ramona Bachmann. 90. Freistoss von Marta (Umea) an die Latte. 92. Abgefälschter Schuss von Bachmann auf die Latte.

(si)

Deine Meinung