Aktualisiert 07.06.2007 19:36

Bad Bertrich: Boom dank der Schweizer Fussballnati

Der kleine deutsche Kurort Bad Bertrich ist gross im Kommen. Hauptgrund dafür ist die Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Genau heute vor einem Jahr bezogen unsere Fussballer ihr WM-Quartier im kleinen Feriendorf tief im Südwesten Deutschlands. Die Tourismus-Verantwortlichen rieben sich die Hände und waren sich sicher, dass die Anwesenheit von Köbi & Co. ihr Dorf über die Region hinaus bekannt machen wird.

Der Wunsch wurde Wirklichkeit: «Hauptsächlich aus der Schweiz und aus den Benelux-Ländern registrieren wir jetzt viel mehr Gäste», frohlockt Tourismus-Direktor Herbert Jullien. Und auch Sascha Häcker vom «Schweizer Natihotel» Fürstenhof sagt: «Vor allem die Zahl der Schweizer Gäste ist in unserem Haus gestiegen.»

Dank unserer Nati wird Bad Bertrich langsam, aber sicher auch ein beliebtes Trainingscamp von Klub-mannschaften, die sich im abgelegenen Ort auf wichtige Spiele vorbereiten wollen. Tourismusdirektor Jullien: «Wir haben jetzt häufiger Teams aus der 1. und

2. Bundesliga hier. Zurzeit führen wir auch Verhandlungen mit den Young Boys Bern.»

Die Spieler von Trainer Martin Andermatt würden sich im 1000-Seelen-Dorf fast wie zu Hause wähnen. Jullien: «Wir fühlen uns nach wie vor als der 27. Kanton der Schweiz.» Die entsprechenden Schilder sind noch immer am Ortseingang angebracht.

Andy Fischer

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.