Uster ZH - Wegen einem brennenden Föhn müssen 170 Personen evakuiert werden
Aktualisiert

Uster ZHWegen einem brennenden Föhn müssen 170 Personen evakuiert werden

Im Hallenbad Uster waren am Mittwochnachmittag Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Ein Haartrockner hatte Feuer gefangen und für starken Rauch gesorgt. Eine Person musste ins Spital.

von
Karin Leuthold
1 / 2
Am 14. Juli 2021 wurden alle Badegäste im Hallenbad Uster evakuiert. Im Inneren des Gebäudes war es am Nachmittag zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Am 14. Juli 2021 wurden alle Badegäste im Hallenbad Uster evakuiert. Im Inneren des Gebäudes war es am Nachmittag zu einer Rauchentwicklung gekommen.

20min/News-Scout
Polizei, Feuerwehr und Sanitäter stehen im Einsatz. Die Badegäste und das Personal des Hallenbades wurden in Sicherheit gebracht.

Polizei, Feuerwehr und Sanitäter stehen im Einsatz. Die Badegäste und das Personal des Hallenbades wurden in Sicherheit gebracht.

20min/News-Scout

Der Badespass im Hallenbad Uster endete für die Gäste am Mittwochnachmittag abrupt: Wegen einer Rauchentwicklung mussten sie das Gebäude verlassen, auch das Personal wurde evakuiert. Polizei und Feuerwehr standen im Einsatz. Ein Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich bestätigte auf Anfrage, dass alle Personen in Sicherheit gebracht worden seien.

Das Hallenbad in Uster musste evakuiert werden.

20min/News-Scout

News-Scout S. erzählt, dass seine Schwester, sein Schwager und die beiden Kinder – ein vierjähriges Mädchen und ein elfjähriger Bub – am Baden gewesen seien, als es plötzlich unter der Rutschbahn zu rauchen begann. «Mein Schwager vermutet, dass es dort einen Kurzschluss gab, vielleicht einen Kabelbrand», sagt S. Daraufhin seien die Familie sowie alle anderen Badegäste evakuiert worden. «Sie mussten sofort raus, nicht einmal ihre Sachen konnten sie mitnehmen, es liegt alles noch drinnen», sagt S.

Die Evakuierten seien in die naheliegende Turnhalle gebracht worden. «Es ging alles ziemlich schnell, Panik sei keine ausgebrochen, sagte mein Schwager.»

Brennender Föhn sorgt für Rauch

Wie die Kantonspolizei Zürich am frühen Abend berichtet, hatte im Hallenbad in einer Garderobe ein Haartrockner gebrannt. Der Föhn habe aus noch unbekannten Gründen Feuer gefangen und es sei zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. 170 Personen mussten evakuiert werden, eine Person wurde zur Kontrolle wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Um 17 Uhr wurde das Hallenbad wieder freigegeben. Neben der Polizei und der Feuerwehr standen auch die Rettungsdienste des Spital Uster, Regio 144 sowie Schutz und Rettung im Einsatz.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung