Aktualisiert 01.06.2010 18:01

LuzernBadeverbot am Reusswehr

Ab sofort ist Schwimmen zwischen der Reuss- und der Spreuerbrücke in Luzern verboten. «Wer in diesem Abschnitt badet, begibt sich in ernste Gefahr», sagt Mario Koksch von der kantonalen Dienststelle Verkehr und Infrastruktur.

von
mfe

Grund dafür seien kräftige und turbulente Strömungen sowie die technischen Einbauten. Das Verbot wurde in Absprache zwischen Stadt, Kanton, Luzerner Polizei und der EWL als Betreiberin des Kraftwerkes am Mühlenplatz beschlossen.

Das Reussschwimmen vom 13. Juni ist nicht gefährdet. «Wir holen eine Sonderbewilligung oder starten erst weiter unten», so Organisator Heinz Plattner. Man wolle auf keinen Fall ein Risiko eingehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.