Badi Seebach: Jetzt Sprungturm gesperrt

Aktualisiert

Badi Seebach: Jetzt Sprungturm gesperrt

Nachdem die Badi Seebach wegen Sanierungsarbeiten verspätet in die Saison gestartet war, ist jetzt auch noch ein Problem mit dem brandneuen Dreimeter-Sprungturm aufgetaucht.

«Wir mussten ihn sperren», bedauert Bäderchef Hermann Schumacher vom Sportamt.

Der Grund ist eine Fehlkonstruktion des Bauingenieurs: «Der Turm drohte bei der Belastung durch grosse Gruppen zu wippen», so Schumacher. Es habe keine unmittelbare Gefahr bestanden, jedoch hätte das Fundament mittelfristig abbröckeln können. «Weil wir keine Bauarbeiten am Beckenrand wollten, beschlossen wir den Turm zu sperren.»

Dieser werde nun über die Wintersaison mit der zweiten Sanierungsetappe repariert und schlimmstenfalls abgerissen. Zusätzliche Kosten entstünden der Stadt dadurch nicht: «Das ist eine Garantiearbeit», erklärt Schumacher.

(san)

Deine Meinung