Aktualisiert 14.09.2016 08:14

Geklauter Teddy

Bäckerei hat wieder ein Teddy-Maskottchen

Unbekannte haben im Juni die Teddy-Statue der Bäckerei Kern gestohlen. Obwohl diese nicht wieder aufgetaucht ist, gibt es nun ein Happy End.

von
ced

Liz und Aldo Kern trauten ihren Augen nicht, als Anfang Juni von ihrer Teddy-Statue jede Spur fehlte: 11 Jahre lang war sie vor der Bäckerei am Milchbuck gestanden, nun hatte sie jemand gewaltsam aus der Verankerung gerissen. Ein öffentlicher Aufruf in der Zeitung 20 Minuten blieb erfolglos – der Bär im Bäckerkostüm tauchte nicht wieder auf.

Ein Zürcher Händler bekam jedoch Wind von der Geschichte und meldete sich bei Aldo Kern: Er habe noch einen Rohling der Kunstaktion «Teddy-Sommer 2005» an Lager. Der Künstler Stefan «Mino» Bächler, der dazumal den originalen Bären für die Bäckerei Kern gestaltet hatte, erklärte sich zudem bereit, erneut zum Pinsel zu greifen. «Dieses Angebot konnte ich nicht ausschlagen», sagt Aldo Kern.

Teddy 2.0

Deshalb steht nun seit kurzem wieder ein mannshoher Teddy vor der Bäckerei, der dem Original in nichts nachsteht. Kern: «Wir sind froh, dass die Geschichte nun ein positives Ende gefunden hat.» Beim neuen Bären habe man einige Verbesserungen vorgenommen: So seien die Arme zum Beispiel nicht mehr drehbar – was der Stabilität dienen soll. Zudem wurde die Figur nicht mehr mit dem Sockel verschraubt, sondern angeleimt.

Vier Wochen lang hat Künstler Mino, bekannt durch seine Kinderbücher, am Teddy gearbeitet: «Der Rohling sah anders aus. Ich musste einige Dinge abändern, ergänzen oder abschleifen.» Mit dem Endresultat ist er zufrieden – vor allem, wenn er in die Gesichter der Passanten blicke. Mino: «Man sieht, wie die Kinder sich darüber freuen, dass der Teddy endlich wieder zurück ist.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.