Aktualisiert 18.01.2019 09:52

Zuwachs im Arosa BärenlandBär Napa bekommt zwei Gspänli

Im Arosa Bärenland ziehen schon bald zwei neue Bewohner ein. Die Tiere werden aus einem albanischen Mini-Zoo gerettet.

von
kat
1 / 16
Noch haben sie keine Namen: Das Bärenmännchen...

Noch haben sie keine Namen: Das Bärenmännchen...

Arosa Bärenland / Stefan Eichholzer
...und das Weibchen aus dem albanischen Mini-Zoo werden im Arosa Bärenland ihr neues Zuhause finden.

...und das Weibchen aus dem albanischen Mini-Zoo werden im Arosa Bärenland ihr neues Zuhause finden.

Arosa Bärenland / Stefan Eichholzer
Damit bekommt einstige Zirkusbär Napa zwei Gspänli.

Damit bekommt einstige Zirkusbär Napa zwei Gspänli.

Arosa Bärenland

Die internationale Tierschutzorganisation Vier Pfoten gab am Montag bekannt, dass sie zwei Bären in ihre Obhut nehmen werde. Die beiden dreizehnjährigen Braunbären leben derzeit in einem privaten Mini-Zoo eines Restaurants in der albanischen Stadt Shkoder, wo sie seit Jahren mit einem eingeschränkten Bewegungsradius in einem nur 60 Quadratmeter grossen Metallkäfig gehalten werden und keine Winterruhe halten.

Aufgrund vermehrter Kritik von Gästen und Touristen an der nicht artgemässen Tierhaltung hat der Besitzer der Bären beschlossen, den Mini-Zoo zu schliessen – und das bis Ende Januar. Daher sind die beiden Bären dringend auf ein neues Zuhause angewiesen. Dieses soll das Arosa Bärenland sein. Die Details für den Wintertransport werden derzeit ausgearbeitet.

Tierpfleger erhöhen Pensum

Der Notfall für die beiden Bären werde hoch gewichtet, heisst es in der Medienmitteilung der Stiftung Arosa Bären. Die Tierpfleger, die zurzeit mehrheitlich andere Winterjobs in Arosa haben, zeigen sich bereit, das Pensum zu erhöhen, um die Betreuung der beiden Bären sicherzustellen.

«Das Arosa Bärenland hat Platz für bis zu fünf Bären, die je nach Bedarf in verschiedenen Bereichen abgetrennt werden können. So können wir sicherstellen, dass unser erster Bär Napa nur minim in seiner Winterruhe gestört wird. Gleichzeitig können sich die neuen Bären im Innengehege sukzessive an ihre neue Umgebung gewöhnen», erklärt Hans Schmid, Wissenschaftlicher Leiter vom Arosa Bärenland. Die Ankunft der neuen Bären in Arosa wird in der letzten Januarwoche erwartet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.