US-Staat Arizona - Bär steckt auf Strommast fest
Publiziert

US-Staat ArizonaBär steckt auf Strommast fest

Ein Energieversorger im US-Bundesstaat Arizona musste für 15 Minuten den Strom abstellen, weil sich ein Tier auf einen Strommast verirrt hatte.

Darum gehts

  • Im US-Staat Arizona hat sich ein Bär auf einen Strommast verirrt und blieb stecken.

  • Ein Mitarbeiter des Energieversorgers ermutigte das Tier, wieder hinunter zu klettern.

  • Der Bär blieb unverletzt.

Ein Bär ist auf einem Strommast im US-Staat Arizona gestrandet. Der Energieversorger Sulphur Springs Valley Electric Cooperative wurde am Montag darüber informiert, dass sich das Tier in Drähten des Masts am Rand der Stadt Willcox verfangen habe. Der Strom sei sofort abgestellt worden, teilte Werner Neubauer vom Unternehmen mit. Er fuhr in einem Aufzug nach oben zu dem Bären und versuchte mit einem zwei Meter langen Stock, das Tier dazu zu bringen, nach unten zu klettern.

Er habe sogar mit dem Bären geredet, sagte Neubauer. «Ich glaube, ich habe ihm gesagt, dass ich ihm helfen würde, den Mast hinunter zu gelangen», sagte er. «Ich wusste, dass er mich nicht verstehen konnte. Aber es hat seine Aufmerksamkeit bekommen.»

Letztendlich kletterte der Bär nach unten. Dann haute er in die Wüste ab. Neubauer zufolge gab es keine Verletzungen. Die Stromabstellung zu Gunsten des Bären habe nur rund 15 Minuten gedauert.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/chk)

Deine Meinung