Aktualisiert 26.09.2009 15:57

DeutschlandBär tötet Bärin

In einem deutschen Tierpark hat ein Braunbär am Samstagnachmittag vor dem Publikum seine Artgenossin getötet. Die Umstände des tragischen Vorfalls waren zunächst vollkommen unklar.

Das Gelände um das Gehege von Balou und Klara sei abgesperrt worden, sagte ein Sprecher der Hansestadt Stralsund am Samstag. Die beiden Tiere sind die einzigen Braunbären im Stralsunder Tierpark. Der Zoo hatte sich erst 2007 entschlossen, den seltenen und stark bedrohten Syrischen Braunbär zu halten.

Vor anderthalb Jahren holte der Tierpark eigenen Angaben zufolge zunächst Klara aus dem Tierpark Gotha in das Stralsunder Bärengehege. Ein halbes Jahr später wurde im französischen Zoo Montpellier ein passender Partner für das Weibchen gefunden. Balou kam im Sommer 2008 nach Stralsund.

Die Tiere können zwischen 1,50 bis 2,60 Meter gross werden. Die Syrischen Braunbären sind die kleinste Braunbären-Unterart. In Deutschland wird diese Unterart nach Angaben des Tierparks nur in fünf Zoos gehalten. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.