Aktualisiert 26.10.2010 18:45

Bern

Bären-Hype erfreut Berns Touristiker

Nicht nur die Stadt und die Betreiber freuen sich über das gelungene erste Jahr mit dem Bärenpark. Auch die hiesigen Tourismusfachleute reiben sich die Hände über das unerwartete mediale Interesse, das die Berner Mutzen weltweit hervorgerufen haben.

von
NJ

«Besonders Reisejournalisten kamen das ganze Jahr über extra wegen der Bären nach Bern», sagt Daniela Zehr von Bern Tourismus. «Von Asien über Russland bis hin zu den USA waren viele Nationen vertreten», so Zehr. Dementsprechend strömten denn auch viele ausländische Touristen zum Bärenpark. Zehr: «Die Führungen ‹Bern und seine Bären› waren ebenfalls gut besucht.»

Auch die Schulunterlagen zum Park und seinen Bewohnern fanden grossen Anklang. Rund tausend Lehrer haben die Bärenlernwerkstatt he­runtergeladen und in den Unterricht integriert. Mehr als 10 000 Schüler schweizweit beschäftigten sich also mit Björk, Finn, Urs und Berna.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.