Bern: Bärenpark-Büsi wieder daheim
Aktualisiert

BernBärenpark-Büsi wieder daheim

Nach seinem gefährlichen Ausflug in den Bärenpark durfte Ausreisser Pirat gestern wieder heim.

von
nj

Die Nacht davor hat das Tigerli noch in der Obhut der Berner Kleintierklinik Laupeneck verbracht. «Das Tier ist immer noch sehr gestresst, aber sonst geht es ihm gut», sagte eine Angestellte der Kleintierpraxis gestern. Über den implantierten Chip habe man die Besitzerin ausfindig machen können. Die Frau konnte ihr Büsi gestern wieder nach Hause holen. Den Abstecher ihrer Katze in den Park wollte die Frau gegenüber 20 Minuten nicht kommentieren. Jedenfalls könnte bei ihr schon bald eine Rechnung über mehrere hundert Franken für den tierischen Einsatz der Feuerwehr im Briefkasten landen.

Pirat musste am Mittwoch mit Hilfe einer Drehleiter, mehrerer Feuerwehrmänner und Polizisten aus dem Bärenpark gerettet werden. (nj/20 Minuten)

Deine Meinung