Aktualisiert 25.06.2009 23:08

BernBärenpark-Uhren für die Mutzen

Junge Berner greifen dem Bärenpark finanziell unter die Arme: Mit selbstentworfenen Bärenpark-Uhren wollen sie jetzt Spenden sammeln.

«Pro verkaufte Uhr gehen 40 Franken an den Bärenpark», sagt Frank Ansorg, Inhaber der Herstellerfirma Palladium AG. «Damit wollen wir die Bevölkerung dazu bringen, ihr Wahrzeichen zu unterstützen», ergänzt Ansorg.

Gefertigt wird das batteriebetriebene Stück Bärenpark fürs Handgelenk im Bieler Vorort Nidau. Die Uhren aus Edelstahl sind bis 30 Meter wasserdicht und haben ein Armband aus echtem Leder. Erhältlich sind die drei unterschiedlichen Modelle im Internet für 99 Franken.

Die städtische Finanzdirektion findet die Idee toll: «Wir sind nach wie vor um jeden Franken froh», sagt Rachel Schmid, Projektverantwortliche Bärenpark.

meo/svg

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.