Bärin bekommt Sechslinge
Aktualisiert

Bärin bekommt Sechslinge

Eine Bärin hat im Nordwesten Russlands sechs Junge geboren und damit einen Weltrekord aufgestellt.

Das teilte der Internationale Tierschutz-Fonds (IFAW) am Montag in Moskau mit.

«Sechs Bären in einem Wurf, das ist noch nicht da gewesen», sagte die Leiterin des Moskauer IFAW-Büros, Maria Worontsowa. Normalerweise brächten Bären zwei bis maximal vier Junge auf einmal zur Welt.

Die Mutter der Sechslinge war von Jägern in der Region von Nowgorod getötet worden, die Jungen überlebten. Die vier Jungen und zwei Mädchen kamen nun in ein Bärenwaisenhaus des IFAW.

Die Jagd auf Bären ist im Nordwesten Russlands legal. Der IFAW fordert für das ganze Land ein gesetzliches Verbot der Winterjagd auf Bären.

(sda)

Deine Meinung