Aktualisiert

Bärin plantschte in Pool

Eine Bärin hat in einem Vorort von Los Angeles ein Bad in einem Swimmingpool genommen. Wildhüter betäubten das 63 Kilogramm schwere Tier schliesslich und brachten es zurück in den Wald.

«Mein Hund fing an zu bellen», sagte die Hausbesitzerin Maryam Salahael dem Fernsehsender KTTV-TV. «Ich schaute nach und sah einen Bären in meinem Garten.» Sie holte sofort ihre Kinder aus dem Schwimmbecken. Die Bärin stiess gegen einige Türen und Fenster, bevor sie ein kühlendes Bad nahm. Salahael rief Wildhüter zu Hilfe, die die Gegend abriegelten und die Bärin betäubten. Sie wurde dann später in den Bergen von Santa Susana im San Fernando Valley wieder freigelassen. «Sie war wahrscheinlich desorientiert», sagte eine Sprecherin der örtlichen Umweltbehörde. «Sie ist einfach falsch abgebogen und stand dann plötzlich in einem Wohngebiet.» (dapd)

Deine Meinung