Tennis: Baghdatis triumphiert in Genf
Aktualisiert

TennisBaghdatis triumphiert in Genf

Am hervorragend besetzten Challenger-Turnier in Genf schrieb sich standesgemäss ein grosser Name in die Siegerliste ein.

Marcos Baghdatis, Australian-Open-Finalist 2006 und ehemalige Nummer 8 der Welt, setzte sich im Final in drei Sätzen gegen den überraschenden Polen Michal Przysiezny (ATP 171) durch. Dieser hatte im Halbfinal den als Nummer 2 gesetzten Italiener Simone Bolelli ausgeschaltet. Der 29-jährige Zyprer Baghdatis kehrt mit diesem Sieg in die Top 100 zurück und wird damit am Australian Open im Januar 2015 direkt im Hauptfeld startberechtigt sein.

Genf. Challenger-Turnier (64'000 Euro/Halle). Halbfinals: Michal Przysiezny (Pol) s. Simone Bolelli (It/2) 7:6 (7:2), 6:4. Marcos Baghdatis (Zyp/6) s. Radu Albot (Mol) 6:3, 6:3. - Final: Baghdatis s. Przysiezny 6:1, 4:6, 6:3. (si)

Deine Meinung