Suhr AG: Bahn erfasst Velofahrer und verletzt ihn schwer
Aktualisiert

Suhr AGBahn erfasst Velofahrer und verletzt ihn schwer

Bei einem Bahnübergang in Suhr AG ist ein Velofahrer von einer Komposition der WSB erfasst und schwer verletzt worden. Laut Leser-Reportern soll der Mann ein Rotlicht überfahren haben.

von
jam

An einem Bahnübergang in Suhr AG ist ein Velofahrer kurz nach 16 Uhr von einem Zug der Wynental- und Suhrentalbahn (WSB) erfasst worden. Der junge Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Ein Leser-Reporter erzählt gegenüber 20 Minuten, dass der Velofahrer ein Rotlicht überfahren haben soll.

Zu der Kollision kam es auf der Gränicherstrasse. Der Velofahrer wurde zu Boden geschleudert und von der Bahn ein Stück weit mitgeschleift, wie die Polizei in einer Medienmitteilung schreibt. Der Velofahrer erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen. Er musste ins Spital eingeliefert werden. Noch ist seine Identität nicht bekannt. Die Polizei sucht deshalb Zeugen (Telefon 062 836

55 55). Im Feierabendverkehr kam es nach dem Unfall zu Verkehrsbehinderungen. Die Bahnstrecke von Aarau nach Menziken war zwischen Suhr und Gränichen unterbrochen. Die Passagiere mussten in Busse umsteigen.

Das Trassee der WSB ist immer wieder Schauplatz von Unfällen. Bereits letzte Woche ist es zwischen einem Radfahrer und einem Zug der Wynental- und Suhrentalbahn zu einem verheerenden Unglück gekommen: In Unterentfelden AG ist ein 72-Jähriger dabei ums Leben gekommen. Erst Anfang April wurde in Buchs AG ein Auto von einer WSB-Komposition zerquetscht. Und Ende August 2012 kam - ebenfalls in Suhr - ein Paar ums Leben, das von einem WSB-Zug erfasst wurde.

Deine Meinung