Aktualisiert 15.02.2006 21:57

Bahn frei für «Big Brother»

«Big Brother» wird in Bern bald Einzug halten: Die Regierung will das kantonale Gesetz anpassen und den Gemeinden erlauben, Überwachungskameras zu montieren.

«Es ist gut, dass die Kantonsregierung die Installation von Überwachungskameras ermöglichen will», sagt der Bieler Sicherheitsdirektor Jürg Scherrer. Schon lange will er nämlich in seiner Stadt Kameras montieren. Auch die Stadt Bern hat jahrelang an einem entsprechenden Reglement gefeilt.

Doch letzten Sommer kam eine Uni-Studie zum Schluss: Die Gemeinden brauchen das Okay des Kantons, sonst dürften sie den öffentlichen Raum nicht überwachen. Sofort stoppten Bern wie Biel die Vorbereitungen. Jetzt hat die Berner Regierung beschlossen, das Gesetz anzupassen und ein Musterreglement auszuarbeiten.

«Wir sind froh, dass der Regierungsrat den Ball so schnell aufgenommen hat», sagt die Stadtberner Polizeidirektorin Barbara Hayoz. Für sie ist klar: «Gezielt eingesetzt sind Kameras sinnvoll.» Darum werde die Stadt sich sofort wieder dahintermachen.

Andrea Abbühl

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.