Aktualisiert 09.12.2008 23:28

RadBahnfahrer Keisse in Zürich nicht am Start

Der belgische Bahnspezialist Iljo Keisse (25) hat eine positive Dopingprobe abgeliefert.

Der Test war im November am Sechstagerennen in Gent vorgenommen worden. Keisse gewann jenen Wettkampf mit seinem deutschen Partner Robert Bartko.

Der letztjährige WM-Zweite im Punktefahren hat die Öffnung der B- Probe beantragt. Auf welches Mittel er positiv getestet wurde, ist nicht bekannt.

Keisse wird nicht am morgen (Donnerstag) beginnenden Sechstagerennen in Zürich teilnehmen. Er hätte im Hallenstadion mit seinem Landsmann Kenny de Ketele zusammengespannt. Als Ersatz für Keisse haben die Organisatoren des Zürcher Sechstagerennens Leon van Bon verpflichtet. Der 36-jährige Holländer ist auf der Bahn ein relativ unbeschriebenes Blatt; 1992 an den Olympischen Spielen in Barcelona holte er die Silbermedaille im Punktefahren. Seither hat sich Van Bon auf Strassenrennen konzentriert - mit Erfolg. Er gewann unter anderem WM-Bronze (1997 in San Sebastian/Sp), zwei Etappen an der Tour de France und eine Etappe an der Tour de Suisse (2002 in Ambri).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.